Literaturverwaltung Citavi 3.4 unter Linux benutzen

Die für Studenten meist kostenlos von der Universität bereitgestellte Zitationssoftware Citavi besticht durch großen Funktionsumfang und schnellem Workflow.

Leider ist derzeit nur eine Windows Version verfügbar. In vielen Foren, Blogs und im Citavi Helpdesk wird angegeben, dass Citavi sich nicht unter Linux/Wine/Crossover benutzen lässt. Dies ist jedoch nicht (mehr?) zutreffend, ich konnte Citavi erfolgreich installieren. Ich verwende folgendes System:

  • Kubuntu 13.04
  • Crossover 12.5.0, eine Windows XP Flasche
  • Citavi 3.4

Citavi lies sich wie folgt installieren: In Crossover über „Windows Software installieren“ die Anwendungen

  • Microsoft .NET Framework 2.0 Service Pack 2
  • Plattform SDK Redistributable: GDI+
  • Internet Explorer 7

installieren. Anschließend „Andere Anwendung“ wählen und die vorher heruntergeladene Citavi Installationsdatei auswählen. Der dem Installationsassistenten folgen bis Citavi fertig installiert ist. Ich konnte bis jetzt keine Funktionsbeeinträchtigung feststellen.

Übrigens: Zur reinen Literaturverwaltung finde ich Mendeley auch sehr spannend, dies läuft auch nativ unter Linux. Der Funktionsumfang beim Zitieren/Einfügen von Zitaten ist jedoch noch etwas eingeschränk – ich habe beispielsweise keine Möglichkeit gefunden, ein Literaturverzeichnis nur auf basis wirklich im Dokument zitierter Quellen einzufügen.

Weitere Hilfreiche Links:

 

 

Ein Gedanke zu „Literaturverwaltung Citavi 3.4 unter Linux benutzen

  1. Pingback: Literaturverwaltung kompakt 7/2013 – zweiter Teil: Communitynachrichten | Literaturverwaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.