Warum ich Facebook Like-Buttons blockiere

Ich stehe Social Networks zwigespalten gegenüber. Zum einen sind sie unglaublich praktisch, zum anderen habe ich kein gutes Gefühl, wenn ich die Kontrolle meiner persönlichen Daten der Cloud überlasse. Ganz ehrlich, auf Facebook will ich nicht mehr verzichten, aber ich passe auf welche Daten ich preisgebe. Viele sind da viel freizügiger, aber das weiß heute jeder und muss es für sich bewerten.

Aber stimmt das? Kürzlich habe ich mich mit Uli darüber unterhalten, wie erfolgreich Facebook doch sei und wie stark die Like-Buttons große und kleine Webseiten durchdringen.. aber wie funktionieren die überhaupt? Beim Austausch und späteren Recherchieren wird mir klar: Facebook weiß, welche Seiten ich wann besucht habe, obwohl ich nie diese Like-Buttons drücke.

Warum? Ein Webseitenbetreiber kann über bestimmte Schnittstellen Facebook-Inhalte einbinden. Wenn ein Benutzer nun auf eine Seite mit Like-Button geht, dann wird in einer Unterabfrage die Facebook Seite aufgerufen. Facebook weiß genau, in welchem Kontext dieser Like-Button geladen wird – auf deiner Lieblings Shopping-Seite, im Hobby-Forum oder bei der Google Recherche.

Facebook kann mich also auf Schritt und Tritt beobachten! Will ich das? Facebook kann gerne die Informationen die ich ihnen in Facebook hinterlasse nutzen – damit verdienen sie schließlich ihr Geld. Wenn sie aber meine Internet Aktivitäten heimlich mit Like- und Share-Buttons verfolgt sage ich: piss off Zuckerberg!

Es gibt mit dem Facebook Blocker Plugin eine einfache Möglichkeit sich davor  zu schützen. Das Browser Plugin steht für Safari, Chrome und Firefox zu Verfügung und verhindert das Laden von Like- und Share-Buttons.

4 Gedanken zu „Warum ich Facebook Like-Buttons blockiere

  1. theloom

    Was macht den Unterschied für dich zwischen:

    – Facebook weiß, dass fuba.de mir gefällt, weil ich es auf facebook.de ‚like‘.

    – Fabebook weiß, dass fuba.de mir gefällt, weil ich es auf der fuba.de ‚like‘.

    Antworten
    1. Sven Beitragsautor

      Das macht keinen Unterschied. Aber Facebook weiß, dass du auf fuba.de surfst, auch wenn du den Like-Button gar nicht drückst. Es reicht fuba.de einfach nur aufzurufen.
      Der Vergleich zur Vorratsdatenspeicherung ist da gar nicht weit, nur steckt der Wolf hier im Schafspelz.
      Aber auch hier gilt: Jeder muss selbst entscheiden wie er damit umgeht. Ich will vor allem darauf aufmerksam machen.

      Antworten
      1. theloom

        Ist das überhaupt rechtens von Facebook??
        Oder gibts man seine Einverständnis dafür in den AGBs?
        Kann ich das umgehen indem ich mich jedesmal nach dem Besuch auf fb.de auslogge und damit die Cookies lösche?
        Oder über welchen Weg komtm fb.de an die Daten um welchen User es sich handelt?!

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.